Der Neptuncruiser S-105 wurde von Henry Wirström 1946 in Södertälje in Schweden gebaut. Das Schiff wurde auf den Namen "Mona Bris" getauft. Gebaut ist das Boot auf Eichen- und Stahlspanten, wobei jede dritte Spant aus Stahl ist.

Damals war das Deck mit Leinen bezogen und lackiert, was dann aber durch ein Deck aus Oregon-Pine-Wood auf Sperrholz ersetzt wurde.Von Ihrer Konstruktion bis ins Jahr 1962 sind leider keine Informationen erhalten.Im Jahr 1962 ist Sie dann in Svenska Kryssarklubben unter dem Namen "Hega" und dem Eigner H. Appelgren im Schiffsregister zu finden. Es ist auch bekannt, dass sie Mitte der 60er Jahre in Södertälje mit hellblau gestrichenem Rumf registriert war.

Ende der 60er kaufte Mr.Christer Hjerning das Boot und gab Ihr den Namen "Siesta". Er entfernte den blauen Lack vom Schiff und strich das Boot mit Klarlack. Danach war die Yacht für annähernd 10 Jahre in Västerviik, bevor Sie neuerlich an Mr. Christer Rosenqvist verkauft wurde. Er holte das Boot nach Mörbylånga auf Öland, erneuerte das Deck und überarbeitete den Rumpf, was Ihr sehr gut bekommen ist.

1998 kauft Ulf Holmgren in Kalmar den Keuzer und arbeitet viel am Schiff. Der Rumpf wird jetzt Weiss gestrichen, so wie er im Orginal war. Das Unterwasserschiff wird erneuert, ein neuer Mast und neue Segel werden gefertigt. Im Jahr 2000 kauft Marc Glanz aus Hamburg das Schiff und segelt es in Etappen nach Flensburg. Oktober 2001 habe ich das Schiff gekauft, einen neuen Trailer angeschafft. Jetzt ist das Boot in Waldsee in der Nähe von Mannheim in Südwestdeutschland.

Schwedisch